Logo: St. Martinus Schule

St. - Martinus - Schule
Hildesheim - Himmelsthür

border  Home   
Menue
 Home
 Schulprogramm
 Auszeichnungen
 Neuigkeiten
 Gästebuch
 Bilder Galerie
 Jahrgänge
 AG's
 Förderverein
 - - - - - - -
 Klasse 1
 Klasse 2
 Klasse 3
 Klasse 4
 Archiv
 - - - - - - -
 Kollegium
 Gute Geister
 - - - - - - -
 Web Links
 Kontakt
 Anfahrt


Benutzername

Passwort

Angemeldet bleiben

Plant-for-the-planet Akademie  

Geschrieben von Frau Bertram  
Sonntag, 19. März 2017 Hits: 477

Botschafter für Klimagerechtigkeit

12 Kinder der St.-Martinus-Schule haben am Samstag, 18.3.2017 von 9 Uhr bis 17.30 Uhr an der ersten „Plant-for-the-planet-Akademie“ in Hildesheim teilgenommen. Am Ende der Veranstaltung haben alle eine Botschafter-Urkunde für Klimagerechtigkeit bekommen.

alt

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war das Pflanzen der Bäume im Stadtwald (bei der St. Ansgar Schule gegenüber). Ein Förster erklärt, worauf wir beim Pflanzen achten sollen.

alt

Aber…

… der Reihe nach! Plant-for-the-planet bedeutet: Eine Pflanze für den Planeten.

Nach der Begrüßung haben alle Kinder einen Vortrag von Louis gehört. Er ist 18 Jahre alt und engagiert sich seit fünf Jahren bei Plant-for-the-Planet. Er hat berichtet, dass der damals 9-jährige Felix Finkbeiner in seiner Schule (in Bayern) ein Referat über die Klimakrise halten musste. Dabei hat Felix erfahren, dass durch Autos, Flugzeuge, Fabriken…. viel CO2 in die Luft gepustet wird. Dadurch heizt sich die Atmosphäre auf, Gletscher schmelzen und der Meeresspiegel steigt an. Der 9-jährige Felix dachte sich, dass man etwas tun muss. Reden allein hilft dem Klima nicht. Bei der Vorbereitung auf sein Referat hat er gelesen, dass die Friedensnobelpreisträgerin Wangari Maathai es geschafft hat in 30 Jahren 30 Millionen Bäume zu pflanzen. Also dachte sich Felix, dass Kinder es auch schaffen können in ihren Ländern im Laufe der Zeit wenigstens eine Million Bäume in jedem Land der Erde zu pflanzen. Bäume können nämlich CO2 in Sauerstoff O2 umwandeln und so dem Klima helfen.

Nach dem Vortrag haben die Kinder in Gruppen mit Hilfe einer Weltkarte ein Weltspiel gespielt und dabei festgestellt, dass der CO2 – Ausstoß in den reichen Ländern der Erde besonders hoch ist. Nach so vielen Informationen gab es erst einmal Mittagessen: Nudeln mit Tomatensoße.

alt

Nach dem Essen sind alle Kinder gestärkt zum Stadtwald gegangen. Dort wurden ca. 50 Eichen gepflanzt.

alt

Nach der Kuchenpause haben alle Martinus-Kinder überlegt, wie wir in der Schule eine ähnliche Pflanzaktion umsetzen können.

alt

Dabei ist ein Plakat mit vielen guten Ideen entstanden, das auf der Bühne vor allen Eltern und den anderen teilnehmenden Kindern vorgestellt werden sollte.

alt

Hier sieht man einen Ausschnitt des Plakats mit den Ideen der Kinder:

alt

Es war ein toller und lehrreicher Tag!

alt
Auf diesem Foto fehlen drei Kinder, weil sie gemeinsam mit anderen Kindern den Vortrag für die Eltern vorbereitet haben.


Kommentar(e)

Kommentar schreiben
Name:*
Titel:
Kommentar:*



Code:* Code
* Pflichtfelder

Letzes Update ( Sonntag, 19. März 2017 )